Das gehört zur optimalen Ausstattung für Welpen

Welpen knabbern mit ihren kleinen spitzen Zähnchen alles an und wachsen sehr schnell. Das sollte bei der Anschaffung der Ausstattung bedacht werden. Um den Welpen optimal zu sichern, dürfen Halsband und Leine bei der Ausstattung nicht fehlen. Diese Accessoires sollten vor allem einen Zweck erfüllen: den Welpen sicher festhalten. Angenehm ist das Halsband für den Welpen, wenn es optimal anliegt und nicht scheuert. Anfangs reicht zur Ausstattung ein leichtes Nylonhalsband, das stufenlos verstellbar ist. Die Leine sollte maximal zwei Meter lang sein und nicht zu schwer. Sie dient zum Gassi gehen und für erste Erziehungsmaßnahmen. Eine Flexileine ist nicht zu empfehlen. Denn diese ist immer auf Spannung, sodass sich der Hund das Ziehen angewöhnt.

labrador-welpen-erziehung

Die Ausstattung Zuhause: So fühlen sich Welpen wohl

Zur Ausstattung gehört ein Hundekorb oder -bett. Hier reicht anfangs ein größeres Kissen oder eine dicke Decke. Spielzeug sollte man ebenfalls bei der Ausstattung zur Verfügung haben: Knabbern Welpen alles an können sie damit abgelenkt werden. Die Spielsachen sollten nicht schnell kaputt gehen, keine Kleinteile enthalten und wohltuend für die Zähne sein. Ebenfalls wichtig sind Futter- und Wassernapf. Diese sollten stets sauber sein, wie das eigene Geschirr. Bei der ersten Ausstattung des Züchters findet man oft ein Starterpack mit Futter, dies sollte weiterhin gefüttert werden. Holt man den Welpen vom Züchter ab, ist es wichtig ihn sicher im Auto zu transportieren. Eine Transportbox oder ein Schutzgitter sind angemessen für die Ausstattung. Decke oder Kissen in der Transportbox machen es dem Welpen bequemer.

Optimale Ausstattung zur Pflege des Welpen

Bei der Ausstattung zur Pflege des Welpen ist eine Bürste wichtig: bei kurzem Fell reicht ein Pflegehandschuh oder eine Borstenbürste. Längeres Fell bedarf einer Unterwollbürste oder einen Trimmer. Hunde mit Haaren müssen hin und wieder geschoren werden, hier ist eine Schermaschine das richtige Hilfsmittel. Für den Spaziergang gehören Kotbeutel zur Ausstattung, um den Gehweg vom Kot des Welpen zu säubern. Ein wertvolles Werkzeug für jeden Hundebesitzer ist die Zeckenzange. Denn besonders im Sommer wimmelt es in Wald und Wiesen vor Zecken. Damit Welpen nicht krank werden, sollten sie nach dem Spaziergang nach Zecken abgesucht und diese schnell entfernt werden. Wälzt sich der Welpe beim Spaziergang im Schlamm, dürfen Hundeshampoo und Handtuch für ein Bad nicht fehlen. Mit dieser optimalen Ausstattung steht dem Welpenglück nichts mehr im Wege.