So wird der Welpe stubenrein

Der Einzug eines Welpen bringt viel Freude mit sich. Doch die Freude ist schnell verflogen, wenn der Fußboden zu einem Parkour aus Pfützen wird. Um den Welpen stubenrein zu bekommen, ist das richtige Zeitmanagement und Geduld die Devise. Bedacht werden sollte, dass Welpen eine winzige Blase haben und nicht lange einhalten können. So passiert ein Malheur nur dann, wenn nicht auf den Welpen geachtet wird. Der Welpe sollte direkt rausgebracht werden, wenn er unruhig wird, intensiv schnuppert oder sich im Kreis dreht. Nach dem Schlafen, Fressen, Trinken, Spielen und Toben ist es ebenfalls an der Zeit, eine Wiese aufzusuchen. Um den Welpen stubenrein zu bekommen, sollte dieser stets nach draußen gebracht werden, wenn er mal muss. Welpen lernen den Weg zur Tür schnell, wenn sie ihrem Herrchen folgen können. Muss es besonders schnell gehen, heißt es nur: den Welpen unter den Arm klemmen und ab nach draußen.Stubenreinheit

Mit Geduld und Ruhe den Welpen stubenrein bekommen

Macht der Welpe sein Geschäft draußen, sollte er dafür besonders gelobt werden. Wird er erwischt, während er sein Geschäft in der Wohnung verrichtet, sollte er allerdings nicht ausgeschimpft werden. Sonst wird er sein Häufchen beim nächsten Mal versteckt machen, sodass man womöglich noch herein tritt oder es erst Stunden später findet. Ein deutliches „Nein“ reicht aus, um den Welpen nach und nach stubenrein zu bekommen. Dann sollte der Welpe schnellstmöglich nach draußen gebracht werden. Setzt er sein Geschäft draußen fort, ist ein Lob wichtig. Wird eine Pfütze in der Wohnung entdeckt, macht es keinen Sinn, den Welpen auszuschimpfen. Denn Welpen verstehen ihr Fehlverhalten nur in einem zeitlichen Zusammenhang. Wie schnell der Welpe stubenrein wird ist abhängig von der Rasse des Hundes und dem Verhalten des Herrchens. Am besten bringt man Routine in den Tag, um den Welpen stubenrein zu bekommen. Drei bis viermal täglich sollte man mit dem Welpen Gassi gehen. Gerade vor dem Schlafen gehen sollte der Welpe noch einmal hinaus. So wird der Welpe schnell stubenrein.

Stubenrein in der Stadt? – Das gilt es zu wissen

In der Stadt gestaltet es sich schwieriger, den Welpen stubenrein zu bekommen. Der Weg nach draußen ist oft weiter, führt durch ein Treppenhaus und vor der Wohnung ist nicht immer eine Wiese. Früher wurde daher oft zu Zeitungen gegriffen, um dem Welpen einen Platz für sein Geschäft zu bieten und ihn stubenrein zu bekommen. So verbindet der Welpe allerdings später Zeitungen mit seinem Geschäft. Im Zoofachhandel sind sogenannte Welpen-Pads erhältlich, mit denen Welpen stubenrein werden sollen. Diese sehen aus wie Windeln und können in der Wohnung ausgelegt werden. Wird der Welpe unruhig und der Weg nach draußen ist zu weit, kann der Welpe auf die Pads gesetzt werden, um sich zu lösen. Die Fläche der Pads sollte mit der Zeit verringert und näher an die Tür gelegt werden. Irgendwann sucht der Welpe nach den Pads. Aufmerksame Herrchen erkennen, dass der Welpe raus muss. Passiert doch mal ein Missgeschick, sollte nicht mit Essig gereinigt, sondern ein Duftspray verwendet werden, dass den Welpen davon abhält, die Stelle erneut zu markieren. Mit Geduld und Aufmerksamkeit wird der Welpe stubenrein.